Neu:

Wir schreiben Ihre Lebensgeschichte.
Seit Jahren wird ein literarisches Genre immer beliebter: die Biografie.
Wenn Sie einen Schreiber für Ihre Lebensgeschichte suchen, stellen wir gern einen erfahrenen Ghostwriter an Ihre Seite. Auf Wunsch übernehmen wir auch
die Verlagsvermittlung des gemeinsam erarbeiteten Manuskriptes. Wenn Sie die Konditionen interessieren, setzen Sie sich bitte mit Carsten Wittmaack unter der Rufnummer 04821 - 80 40 336 oder per E-Mail c.wittmaack@scriptteam.de in Verbindung.

Drehbuch

Seit kurzem nehmen wir wieder neue Drehbuchautoren als Arbeitspartner unserer Agentur auf. Wobei wir vor allem Stoffe suchen, die dem "Mainstream" entsprechen. Hierzu zählen Komödien, Liebesgeschichten und Krimis. Aber auch "der besondere Film" hat bei uns nach wie vor seine Chance. Wobei nicht nur arrivierte Wortschmiede bei uns gern gesehen werden, sondern auch talentierte Nachwuchsautoren. Wir weisen allerdings darauf hin, dass wir nur noch in Einzelfällen neue Autoren annehmen.

Buch

Seit es unsere Agentur gibt (Mai 2001), nehmen wir keine Lyrik in unser Arbeitsprogramm auf. Schlichtweg, weil sich diese literarische Gattung kaum noch an einen größeren Verlag vermitteln lässt. Inzwischen haben wir uns weiter spezialisiert, so dass wir auch keine Fachbücher, Theaterstücke, Kurzgeschichten und Kinderbücher mehr annehmen.
Gern zur - natürlich für Sie kostenlosen - Prüfung schicken dürfen Sie uns hingegen Romane (nahezu) aller Art, sowie populäre Sachbücher. Hier sind wir zurzeit vor allem an Prominentenbiografien, an Themen wie Gesundheit und Essen, sowie an Beziehungs-Wegweisern interessiert. Gern gesehen sind bei uns auch die sogenannten "Klugscheißerbücher", die kurioses Wissen aller Art vermitteln, sowie humorige Sachbuch-Manuskripte. Im Bereich Belletristik bevorzugen wir Frauenliteratur, historische Romane und Krimis. Wobei hier
eigentlich jedes Thema eine Chance hat - solange die Qualität stimmt. Was natürlich letztlich eine Sache des individuellen Geschmacks ist ...
Wichtig: Im Bereich Roman begutachten wir ausnahmslos komplette Manuskripte, während wir bei Sachbüchern auch mit einem ausführlichen Exposé samt mindestens 30 Probeseiten vorlieb nehmen.

.